Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet IMS group Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Kalt- und Schnellarbeitsstähle

Immer dann, wenn von Stahlerzeugnissen Höchstleistungen gefordert werden, stehen die Kalt- und Schnellarbeitsstähle von IMS Austria ganz oben.

Bei der Stahlqualität setzen sie aufgrund ihrer enormen Verschleißbeständigkeit, Härte, Zähigkeit und Druckfestigkeit Maßstäbe und sind die erste Wahl für viele anspruchsvolle Werkzeuganwendungen. Die Produktion der Deutschen Edelstahlwerke (vormals Edelstahlwerke Witten Krefeld und Edelstahlwerke Südwestfalen) umfasst eine Vielzahl von Kaltarbeitsstählen, die durch unterschiedliche Legierungselemente exakt auf die jeweiligen Anwendungen abgestimmt werden. Diese Hochleistungsstähle genießen weltweit einen ausgezeichneten Ruf. In enger Zusammenarbeit mit Werkzeugbauern und Anwendern wird dort kontinuierlich an der Verfeinerung und Weiterentwicklung analytisch standardisierter Kalt- und Schnellarbeitsstähle gearbeitet.

Dank Ihrer typischen Eigenschaften und der langen Lebensdauer finden Kalt- und Schnellarbeitsstähle u.a. Verwendung als Schneid-, Stanz- und Biegewerkezeuge, Matrizen und Messer, Präge- und Ziehwerkzeuge, Stempel, Gewindewalzrollen und vieles mehr.

Weiter steigende Werkzeugbaubeanspruchungen erfordern leistungsfähigere Werkstoffe. Dort wo konventionelle Kalt- und Schnellarbeitsstähle an ihre Leistungsfähigkeit stoßen, bietet der Einsatz von pulvermetallurgischen Stählen eine optimale Ergänzung.

Das Lieferprogramm der Kalt- und Schnellarbeitsstähle umfasst die Markenfamilien:

  • Rapidur
  • Cryodur